Menü
Jongleur
Weltenbummler
Entertainer

Ein Blick hinter die Kulissen

Vita

Aufgewachsen im Oberbayerischen Oberpfaffenhofen entdeckte Markus Furtner 1996 die faszinierenden Teufelsstäbe und begann eifrig zu üben.
Auftritte folgten kurz darauf, schließlich setzte der Jongleur 2002 bei der Europäischen Jonglierconvention (EJC) in Bremen vor über 3000 Zuschauern neue Maßstäbe:
Statt wie üblich mit einem Devilstick aufzutreten, zeigte das Ausnahmetalent zahlreiche bis dato für unmöglich gehaltenen Kunststücke mit zwei Devilsticks.


Trotz Anfragen vom Circus Krone stand zunächst das Studium der Mathematik an. 
Es folgten dennoch internationale Gastspiele, u.a. in der ersten griechischen Varieté-Show in Athen, sowie auf Festivals in ganz Europa,  Israel, Japan und den USA. 


Mit dem Abschluss des Studiums begann 2009 die Karriere als Profi-Jongleur.
Eine Highlight war zweifelsohne der Vertrag mit dem Cirque du Soleil.

Clowns&Characters

Die vier Hauptcharaktere bei der Cirque du Soleil Show TOTEM bevor es zur Animation durchs Publikum geht

Die Tour mit der Show TOTEM führte über Vancouver (Kanada), nach Auckland (Neuseeland), sowei zu den australischen Städten Sydney,  Melbourne, Brisbaine  und Adelaide.

Heute lebt der Bayer im hessischen Friedberg (Wetterau) bei Frankfurt.
Hobbies: Einradhockey, Wissenschaft&Politik, Triathlon und noch mehr Jonglieren

 

 

In der Garderobe im Friedrichsbau Varieté in Stuttgart
You were absolutely amazing - Du warst absolut unglaublich  
war Johnny Depps Kommentar zu meinem Auftritt
Der Tracker führt als roter Faden durch die Show Totem.
Bei der Asia-Pazifischen Einradmeisterschaft 2015 in Singapur durfte ich für das australische Team spielen und erreichten das Halbfinale
Im Circus Krone Bau München auf der Gala Show der Europäischen Jonglierconvention